Bloggerklassentreffen 2016

21/10/2016
Erstes Bloggertreffen 2016 (Bildquelle:Frischlackiert)

Erstes Bloggertreffen 2016 (Bildquelle:www.frischlackiert.de)

 

Vor ungefähr zwei Wochen fand unser erstes Bloggerklassentreffen 2016 statt. Nagelbloggerinnen aus ganz Deutschland trafen sich in eigener Mission in Kassel.Ja, wir haben es gemacht. Aus dem Wunsch die Gesichter hinter den wundervollen Nagellackblogs zu sehen, entstand die Idee, ein Bloggerklassentreffen zu organisieren. Naileni von nailsreloaded.de, Steffi von frischlackiert.de und ich wollten die Blogger-Mädels kennenlernen. Als Standort wählten wir die Mitte von Deutschland, Kassel, und mieteten dort drei Ferienappartments.

Unsere Einladung kam bei den Mädels sehr gut an und wir waren dann zum Treffen 14 nagellackverrückte Mädels, die die Leidenschaft Nagellack und Bloggen miteinander teilten.

Und so lief das Bloggerklassentreffen 2016 ab:

Freitag, Anreise:

Am Freitag reisten wir an, um die Wohnungen zu inspizieren und alles vorzubereiten. Um ca. 18 Uhr kamen dann alle Mädels angereist. Die Stimmung war sehr gut. Schon am ersten Abend machten wir unser erstes Gruppen Nailfie. Denn die Vorgabe war, dass alle in einem Nageldesign in Blau und Mint anreisen sollten.

Um uns besser kennezulernen, blieben wir an diesem Abend in der Wohnung und haben uns Pizza anliefern lassen. Wir waren ein bunter Haufen und die Gesprächsthemen gingen über Kooperationen mit Firmen bis hin zu Fotografier-Techniken und was sonst noch so in der Nailart-Branche los ist.

Generell galt bei uns die Regel: alles kann, nichts muss. Jede Bloggerin konnte an den gemeinsamen Aktionen teilnehmen, oder auch nicht. Es war uns sehr wichtig, keinen Gruppenzwang zu schaffen oder ein vorgegebenes Programm runterzurattern.

Erstes Bloggertreffen 2016 (Bildquelle:Frischlackiert)

Nailfie in Blau und Mint  (Bildquelle:Frischlackiert)

 

Samstag, Let’s do it:

Am Samstag ging es dann nach dem Frühstück ans „Eingemachte“. Wir trafen uns alle in der größten Wohnung, um ein Gradient Nageldesign zu machen. Jede Bloggerin brachte ihr Equipment dafür mit. Innerhalb kürzester Zeit war das Wohnzimmer zum Nagellack-Schlachtfeld umfunktioniert worden. Profis am Werk – und das ist mein Ernst. Mit welcher Geschwindigkeit die Mädels ihre Gradients erstellten, war für mich persönlich sehr beeindruckend. Acenton-Geruch lag in der Luft. Daraus haben wir kurzum den Hashtag #Acetonisintheair kreiert 🙂

Nach dem Lackieren tauschten ein paar Mädels ihre Nagellacke und andere führten ihr Fotoequipment vor. Man sprach über Softboxen, Objektive und Latexmilch. Eine angenehme Atmosphäre, bei der man sich endlich einmal mit Gleichgesinnten über die Leidenschaft austauschen konnte, ohne ein Kopfschütteln zu ernten. Man verstand sich. Man konnte fachsimpeln. Das hat riesig viel Spaß gemacht.

Als Abendprogramm sind wir dann in die Stadt gefahren, um dort bei ALEX Restaurant Abendzuessen und Cocktails zu trinken.

Die Ergebnisse des Gradient-Nageldesigns:

Gradient Nageldesign Bloggerklassentreffen 2016

Gradient Nageldesign Bloggerklassentreffen 2016 (Bildquelle: frischlackiert.de)

 

Sonntag, Abreise:

Sonntag war dann nach einem Frühstück schon wieder die Abreise geplant. Das Wochenende ging viel zu schnell vorbei. Aber, da die Mädels aus ganz Deutschland kamen, hatten einige auch sieben Stunden Heimfahrt vor sich. Deshalb gab es ein kurzes Abschiedsgespräch und ab ging’s nach Hause.

Mein Fazit:

Tolles Wochenende mit netten Menschen. Es ist schön, die Gesichter hinter den Blogs kennengelernt zu haben. Ich mag behaupten, dass jede etwas an diesem Wochenende dazugelernt hat. Und was hat es mir persönlich gebracht? Ich denke wieder in „Nagellack“. Meine Leidenschaft kam nochmals mehr zurück. Allein deshalb hat sich das Wochenende schon gelohnt.

Und jetzt kommen noch ein paar Impressionen des Wochenendes:

Spende von Anny für alle Teilnehmer! Danke an Anny Nagellacke

Spende von Anny für alle Teilnehmer! Danke an Anny Nagellacke

 

So sah am Samstag ungefähr jeder Tisch aus - Profis am Werk (Bildquelle: frischlackiert.de)

So sah am Samstag ungefähr jeder Tisch aus – Profis am Werk (Bildquelle: frischlackiert.de)

 

Was man als Nagelblogger so braucht (Bildquelle: marzipany)

Was man als Nagelblogger so braucht (Bildquelle: marzipany)

 

Ich beim Lackieren der OPI Washington D.C. Kollektion (Bildquelle: frischlackiert)

Ich beim Lackieren der OPI Washington D.C. Kollektion (Bildquelle: frischlackiert)

 

LackvomLand beim Tupfen ihres Gradients (Bildquelle:frischlackiert.de)

Jasmin (LackvomLand) beim Tupfen ihres Gradients (Bildquelle:frischlackiert.de)

 

Steffi beim Fotografieren ihres Schmetterling Nageldesigns (Bildquelle: Frischlackiert.de)

Steffi beim Fotografieren ihres Schmetterling Nageldesigns (Bildquelle: Frischlackiert.de)

 

Und hier nochmals ich beim Trocknen lassen der Peel-Off-Base als Vorbereitung für mein Gradient (Bildquelle:simplepolishblog)

Und hier nochmals ich beim Trocknen lassen der Peel-Off-Base als Vorbereitung für mein Gradient (Bildquelle:simplepolishblog)

 

Und natürlich seht ihr noch hier die Teilnehmerliste:

Leni von nailsreloaded
Steffi von frischlackiertCaline von Calinail
Vola von Lackschaft
Tine von Tines Momente
Annika von SimplePolishBlog
Jasmin von Lack vom Land
Anna-Kathrin von Lackbegeistert
Ida von Heartshaped Dream
Lotte von Marzipany
Samy von Farbgeschichten
Anni von Buntlackiert
Denise von NisiNails

und ich 🙂

 

 

Das könnte dich auch interessieren: