Freehand Nageldesign mit Emerald Excess

15/03/2015
freehand nail art

Freehand Nageldesign mit Emerald Excess

Heute zeige ich euch ein Freehand Nageldesign mit Emerald Excess von maybelline super stay 7 „the Inks“.Ich kannte die Serie „The Inks“ noch nicht und stolperte bei einem dm-Besuch darüber. Es steht zwar „Gel Nail Color“ drauf, aber man kann ihn ganz normal benutzen. Er deckt sogar mit einer Schicht. Ich fand es etwas schade, dass der Emerald Excess fast schwarz auf den Nägeln aussah. Ich hätte mir ein bisschen mehr Grün gewünscht.

swatch emerald excess

Emerald Excess, 869 maybelline super stay 7, the Inks

emerald excess

Sieht fast schwarz aus, deckt aber super: der Emerald Excess

Hat jemand eine Idee, warum hier Gel Nail Color drauf steht? Ich bin in diesem Thema echt nicht-wissend. Würde man diesen Lack auch unter einer UV-Lampe trocknen können? Oder bedeutet „Gel Nail Color“ nur die Konsistenz des Nagellacks? Über alle aufklärenden Kommentare würde ich mich sehr freuen!

KIKO

Aufgepimpt mit: KIKO Mirror 627

 

Um schließlich ein Design aus dem dunklen Untergrund zu machen, bediente ich mich der KIKO Mirror Reihe mit der Farbe 627. Ich muss an dieser Stelle sagen, dass die KIKO Mirror Nail Lacquer Serie eine der besten Reihen ist, die KIKO herausgebracht hat. Die Mirror Lacke sind einfach der Hammer: Super bei Stampings und auch deckend auf dunklen Farben, wie man sieht. Einfach nur empfehlenswert! Ihr erkennt die Mirror Lacke an einem silbernen Deckel.

Das Freehand Nageldesign geht ganz einfach:

  • Nagel mit Base Coat grundieren
  • Emerald Excess auftragen
  • Mit einem Pinsel und KIKO Mirror die Verästelung aufpinseln
  • Am Schluss mit Top Coat fixieren
Freehand

Emerald Excess Freehand

Das könnte dich auch interessieren: